Entwicklungskooperation im Bereich Smart Farming
12. Juli 2021

Teilflächenspezifische Bewirtschaftung, Telemetrie und Datenmanagement bilden die zentralen Eckpfeiler für die digitale Transformation der Landwirtschaft. Mit der jetzt vereinbarten Forschungs- und Entwicklungskooperation von iXMAP – einem Tochterunternehmen der geo-konzept-Gruppe –, exatrek und Kleffmann Digital RS, haben sich drei der führenden unabhängigen Spezialisten auf diesen Gebieten zusammengefunden. Alle drei Partner zeichnen sich durch ihre langjährige Verbindung zur landwirtschaftlichen Praxis aus.

Precision Farming, Produktionsmonitoring, Risikomanagement, Nachhaltigkeit: Die Vorteile einer Landwirtschaft auf Basis fundierter Daten rücken immer mehr in das Bewusstsein unternehmerischer Betriebsleiter. Dennoch zögern viele Landwirte noch bei der Nutzung digitaler Tools. Das liegt nicht zuletzt an der fehlenden Kompatibilität verschiedener Lösungen: „Aktuell sehen wir noch viele Insellösungen. Das Ziel muss sein, die Verbindungen zwischen den einzelnen digitalen Werkzeugen zu vereinfachen bzw. zu automatisieren und damit die tägliche Handhabung zu erleichtern“, so Ulrich Wagner, Geschäftsführer von iXMAP. Genau hier setzt die jetzt vereinbarte Forschungs- und Entwicklungskooperation von iXMAP, exatrek und Kleffmann Digital an.

Komplementäre Entwicklungen

„Wir haben festgestellt, dass sich unsere Produktportfolios gegenseitig sehr gut ergänzen“, so Dietrich Kortenbruck, Geschäftsführer von exatrek. „Wir nutzen die hohe Spezialisierung und langjährige Erfahrung der Partner auf ihrem jeweiligen Kerngebiet. Gleichzeitig wollen wir eine Gesamtentwicklung aus einem Guss“, ergänzt Burkhard Kleffmann.

exatrek hat sich auf die Erfassung von Maschinendaten (Telemetrie) und die betriebswirtschaftliche Nutzung dieser Daten spezialisiert. Die Lösungen der Firma mit Sitz im westfälischen Hamm funktionieren herstellerübergreifend und ermöglichen eine vollautomatische Dokumentation und Auswertung von Maschinen- und Arbeitsdaten.

Zeigen die Daten von exatrek, was die Maschinen tatsächlich umgesetzt und ausgebracht haben, so liefert die im Münsterland angesiedelte Firma Kleffmann Digital die passenden Applikationskarten dazu. Diese werden aus der Verarbeitung von hochauflösenden Satellitenbildern gewonnen. Wie ein Scanner tasten Satelliten die Erdoberfläche regelmäßig im Zyklus von wenigen Tagen metergenau ab. Die resultierenden Vegetationsdaten liefern auf Knopfdruck Erkenntnisse über die aktuelle Beschaffenheit der Bestände, über deren Gesundheit und die variierenden Verhältnisse im Boden. Übersetzt in Kartendarstellungen können mit Hilfe dieser Daten Betriebsmittel teilflächenspezifisch und bedarfsgerechte appliziert, Kosten reduziert und Erträge maximiert werden.

Gesamtentwicklung aus einem Guss

Mit der Firma iXMAP aus dem bayrischen Regenstauf vervollständigt ein echter Pionier im Bereich Smart Farming die Partnerschaft. Das Team um Ulrich Wagner verfügt über jahrzehntelange Erfahrung in der Entwicklung von digitalen Werkzeugen für die Landwirtschaft und gehörte mit Gründung der Firma iXMAP im Jahr 2009 zu den ersten in Deutschland, die kommerzielle Lösungen im Bereich Farmmanagementsysteme und Precision Farming angeboten haben. „Uns alle verbindet die Passion, die Landwirtschaft mit den technischen Möglichkeiten unserer Zeit weiterzuentwickeln, Informationen schnell verfügbar zu machen, Arbeitsabläufe zu vereinfachen und damit nachhaltig zu wirtschaften und das gesamte Betriebsmanagement zu optimieren“, erklärt Ulrich Wagner. Vielleicht sogar noch wichtiger sei aber die tiefe Verwurzelung aller Partner in der landwirtschaftlichen Praxis: „Wir wissen aus unserer eigenen täglichen Erfahrung und der Nähe zu unseren Kunden genau, was im Alltag funktioniert und was nicht. Wir brauchen robuste und leicht bedienbare Lösungen, die Arbeit reduzieren und nicht Arbeit verursachen“, ergänzen Dietrich Kortenbruck und Burkhard Kleffmann übereinstimmend.

Leistungsfähige Alternative zu Digitallösungen der Industrie

Die Kunden können auf eine Gesamtentwicklung aus einem Guss mit vielen neuen Ideen für die Landwirtschaft setzen. Insgesamt werden die Spezialkenntnisse der circa 60 Entwickler aus allen drei Unternehmen zusammenfließen, um die Digitalisierung der Landwirtschaft gemeinsam voranzutreiben. Insbesondere werden durch die unabhängigen Spezialisten Lösungen für landwirtschaftliche Betriebe und Dienstleister entstehen, die eine leistungsfähige und flexible Alternative zu digitalen Angeboten aus der Industrie suchen.

 

Cookie Banner von Real Cookie Banner